Jugendkonferenz 2019

Unter dieser Überschrift fand am vergangenen Samstag in der Evangelisch-Freikirchlichen Christusgemeinde in Rastatt (folgend EFCG) eine deutschlandweite Jugendkonferenz statt. Knapp 200 Jugendliche nahmen an dieser Konferenz teil, welche die EFCG bereits zum 13. Mal ausrichtete. Aus allen Teilen der Republik beteiligten sich junge Erwachsene mit Glaubensimpulsen nach allen Formen der Kunst: selbstgedrehte Kurzfilme, sogenannte „Poetry-Slams“, Sketches, Kurzvorträge und Theaterstücke.

„Es ist großartig zu sehen, dass sich junge Menschen in der heutigen Zeit mit dem christlichen Glauben und seiner praktischen Anwendung auseinandersetzen,“ kommentierte Jakob Nass, Pastor und Mitglied des Leitungsteams der EFCG. Zum Höhepunkt der Konferenz zählte unter anderem der Zeugnisteil, wo gleichaltrige Jugendliche über ihre erlebte Gotteserfahrung sprachen und zum mutigen Glauben aufforderten. Alle Kosten für Verpflegung und Ausrichtung der Konferenz wurden von der EFCG Rastatt und den freiwilligen Spenden ihrer Mitglieder getragen. „Wir als Gemeinde sind uns einig, dass wir diese Konferenz als Plattform für den Austausch von Glaubensinhalten unbedingt beibehalten wollen. Junge Menschen heute rechnen mit Gott und in einer Zeit der sozialen Netzwerke wollen wir echten Austausch und Gemeinschaft ermöglichen,“ ergänzt Pastor Nass.

Die nächste Jugendkonferenz findet im nächsten Frühjahr dann in der Schwestergemeinde in Krefeld (NRW) statt. Die Vorbereitungen dahingehend sind bereits angelaufen und es werden zum ersten Mal auch internationale Besucher erwartet. Die Jugendgruppe der EFCG Rastatt wird auch dort wieder mit Beiträgen zum entsprechenden Konferenzthema vertreten sein.

 

By |2019-05-14T13:49:58+00:005. Mai 2019|